„Mark Salonnikau ist ein junger Mann, der für nichts weniger als sein Menschenrecht auf die Straße gegangen ist und dafür brutal seiner Freiheit beraubt wird. Zusammen mit seinen Landsleuten hat er sich friedlich für die Demokratie eingesetzt und sitzt dafür nun im Gefängnis. Das ist für mich unerträglich und meine Solidarität ist ihm und seinen Leidensgenossinnen und -genossen sicher. Schon seit vielen Jahren pflege ich vertrauensvollen Kontakt mit belarussischen Bürgerinnen und Bürgern sowie der Zivilgesellschaft. Nicht nur am Tag der Wahl, dem 9. August, habe ich belarussische Freunde aus Wolfsburg nach Berlin zur Wahl begleitet. Leider war schnell klar, dass sich die Befürchtungen bewahrheitet haben: das offizielle Ergebnis hat nichts mit einer freien und fairen Wahl zu tun! Auch vor meiner Zeit im Deutschen Bundestag hatte ich verschiedenste Kontakte mit unabhängigen Jugendorganisationen im Land. Der Wille zu Freiheit und Selbstbestimmung des Belarussischen Volkes verdient meine und unser aller Unterstützung.“ #WeStandByYou

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wir verwenden keine Analyse-Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.