Die erfolgreiche städtische Kinder- und Jugendarbeit der vergangenen Jahre belegt eindrucksvoll, wie richtig und wichtig ein Angebot für junge Menschen im nördlichen Bereich der Porschestraße ist. Das Jugendzentrum Haltestelle leistet dazu mit seinem innovativen und auf die Zielgruppe perfekt zugeschnittenen Konzept einen wichtigen Beitrag. Die SPD-Fraktion hat sich frühzeitig für ein entsprechendes Angebot in der Markthalle eingesetzt. „Jetzt gilt es mit allen Beteiligten, aber vor allem mit den Jugendlichen in der Haltestelle, eine überzeugende Alternative in direkter Nähe zu finden“, so Falko Mohrs. Für den Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses muss dabei ein nahtloser Übergang sichergestellt werden. „Nach der langen Umbaupause darf es nicht erneut zu einem Stillstand der offenen Jugendarbeit in der Stadtmitte kommen. Dies ist auch eine klare Botschaft an die vielen engagierten Besucher*innen des Treffs“, spricht sich Mohrs für einen reibungslosen Übergang bei der Suche nach neuen Räumen aus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wir verwenden keine Analyse-Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.