Für das Juleum erhält der Landkreis Helmstedt eine Fördersumme in Höhe von 108.000 Euro aus dem Denkmalpflegeprogramm „National wertvolle Kulturdenkmäler“, teilt der SPDBundestagsabgeordnete Falko Mohrs mit. Die Mittel werden für die Umsetzung des 2. Bauabschnittes zur Instandsetzung der Fassade bereitgestellt. Insgesamt 5 Bauabschnitte mit einer Gesamtsumme von rund 1,65 Millionen Euro sind für die Renovierung des historischen Gebäudes veranschlagt. „Ich freue mich, dass es mit der Förderung möglich sein wird, einen wirksamen Beitrag zum langfristigen Erhalt dieses national bedeutenden Baudenkmals im Landkreis Helmstedt zu leisten“, so der Abgeordnete erfreut. Das Bundesverwaltungsamt nimmt zur Zeit noch die zuwendungsrechtliche Prüfung vor

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wir verwenden keine Analyse-Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.